Herzlich Willkommen bei unseren Reiseberichten

Sie schreiben gerne und möchten Ihre persönlichen Reiseerfahrungen und Reiseerlebnisse unseren anderen Besuchern mitteilen oder auch auf Ihre eigene Webseite, die sich mit privaten Reiseberichten befasst, hinweisen. Dann haben Sie hier die Möglichkeit, diese Webseite mit Ihren Beiträgen aktiv mit zu gestalten. Die Teilnahme ist ganz einfach: Sie brauchen sich nur als neuer Redakteur bei uns anzumelden und innerhalb weniger Sekunden erhalten Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten zu unserem Redakteursbereich. Dort können Sie dann sofort loslegen und Ihre eigenen Reiseberichte verfassen, die auf dieser Seite und auf www.reisen-experten.de veröffentlicht werden. Wir wünschen allen Redakteuren viel Spaß und viele Leser ihrer Reiseberichte.

Öffentlich » Asien » Philippinen »

Boracay Touren Philippinen

12.06.2009 18:28

von ralf 63

Ich bin schon oft auf den Philippinen gewesen, habe dort meinen Tachschein gemacht und fühle mich immer wohl. Das philippinische Volk ist sehr zuvorkommend und höflich. Dieses Mal war ich auf der Trauminsel Boracay, die alles an Wasersportmöglichkeiten bietet was man sich denken kann. Aber ich wollte auch mal was anderes erleben und ins Landesinnere fahren. So ein bisschen abseits vom Massentourismus. Ich bin dann auf die Jungs von Boracay Tours gestoßen, die der Hotelmanager empfohlen hat. Das hat sich echt gelohnt. Wer sein Urlaub auf Boracay verbringt, hat meines erachtens schon mal vieles richtig gemacht.
// weiter…

Öffentlich » Europa » Niederlande »

Städtereise Amsterdam: Grachtencharme und Pfannenkuchen

09.06.2009 16:11

von Kathrin

Frühlingszeit ist traditionell Städtereisezeit! Gesagt, getan und so verbrachten wir im Mai ein paar schöne Tage in Amsterdam. Die niederländische Stadt an der Amstel stand, obwohl von Norddeutschland aus auch mit dem Auto schnell zu erreichen, das erste Mal auf unserer Agenda und so waren wir gespannt, was uns in der Hauptstadt unseres Nachbarlandes erwarten würde.

Schon in der Vorbereitung auf die viertägige Tour über Pfingsten wurde klar: Amsterdam ist kein billiges Pflaster. Das gilt sowohl für die Essenspreise, als auch für die Hotelübernachtungen. Ein einigermaßen akzeptables Quartier fanden wir im HEM Hotel im Nordwesten der Stadt, nahe Nieuwe Sloten. Das drei Sterne-Haus ist eine typische Touristenunterkunft mit zwar wenig Charme dafür aber (für Amsterdam) günstigen Nächtigunsgpauschalen inklusive Frühstücksbuffet und Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr. // weiter…

Öffentlich » Europa » Deutschland »

Feuer und Flamme für die Sächsische Schweiz!

05.05.2009 18:41

von Murkel

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Glück ist doch so nah?!?
Obwohl ich normalerweise überhaupt kein Freund des Wanderns bin, durfte ich kürzlich eine einmalig schöne Zeit in der Sächsischen Schweiz verbringen und war richtig begeistert von dieser Erfahrung.

Ergo möchte ich diese allen, die schon immer mal das Bedürfnis nach der Gegend und nach einer alternativen, günstigen und entspannenden Art des Urlaubs hatten, ans Herz legen. Genial fand ich, dass die Reise privat organisiert ist und somit genügend Freiraum für eigene Wünsche und Vorstellungen ließ. Das Klettern und QiGong hab ich seitdem auf jeden Fall für mich entdeckt – und auch dem Wandern bin ich gar nicht mehr so abgeneigt. // weiter…

Lesotho, Südafrika

Ausflug in die Drakensberge

19.04.2009 18:15

von Blacky

Der drei Tage Tripp in die Drakensberge war eine Abwechslung der besonderen Art.

Es ging schon auf dem Hinweg los – Feiertagsverkehr. Da wir aber auf der anderen Seite der Kugel wohnen ist das natürlich etwas anders als bei Euch. Kein Autoverkehr, keine Fußgänger auf der Strasse und keine Fahrradfahrer auf der Autobahn. Da unser Ziel gerade um die Ecke lag, nur 250 km, konnten wir also bei strahlendem Sonnenschein ganz entspannt unsere Tour genießen. Unterwegs haben wir an einer kleinen Kapelle, die wir noch von früher kennen, einen kleinen Stop eingelegt. Direkt daneben war ein Wasserfall der um diese Jahreszeit natürlich soviel Wasser führte das man ihn schon von weitem gehöhrt hat. Mit den Wasserfällen ist es wie mit dem Kaminfeuer, man könnte stundenlang zuschauen. An die Kapelle angeschlossen war ein kleiner Friedhof und da ich mich für Geschichte interessiere habe ich auch die Gräber studiert. Die meißten waren von einer Familie Walker, mindestens zehn Generationen. Gestorben im Alter von 12 bis 100 Jahren. Alle von anfang 19. bis ende 20. Jahrhundert. Ich glaube es waren zu dieser Zeit die !! Farmer oder die !! Missionare in der Gegend. Ich stelle mir dann immer die Leute in ihren damaligen Kleidern und ihren einfachen Steinhäusern vor und es läuft wie ein Film vor mir ab. // weiter…

Öffentlich » Afrika » Südafrika »

Shelly Beach-Kapstadt 4000 km

19.04.2009 17:43

von Blacky

Kapstadt 2008

Schon lange freuten wir uns auf diese Reise und am 18. November gings dann endlich los. Kerstin hat Norbert extra in Kapstadt landen lassen um einen Grund zu haben auf eine 4000 km lange Fahrt zu gehen.

Schon kurz vor vier am morgen gings auf die erste Etappe nach Port Elizabeth, etwas über 800 km. Schon hell, aber noch niemand auf den Strassen, mit unserem neuen Auto und in voller Erwartung was uns dieses mal widerfahren würde, ging es erst einmal richtung Drakensberge ins Inland, bevor eine Strassenbiegung uns die Mutter aller Städte in Südafrika, direkt vor die Nase setzte, nur noch etwa 600 km weit weg. Wettermäßig wurde uns wieder alles geboten, außer Schnee.

Da wir Höhenunterschiede von bis zu 1500 metern zu überwinden hatten und weg von unserem Microklimaküstenstreifengebietsabschnitt kamen, hatte es wirklich alles in seinem Repertoaire. Sonne, Regen und Nebel und alles wechselte sich im halbstundentagt ab. Aber wir wollen ja nicht über das Wetter reden. // weiter…

Griechenland, Kreta

Urlaub in Sissi

25.03.2009 17:00

von a.walter

Den Sommerurlaub auf Kreta zu verbringen ist eigentlich keine schlechte Idee, man muss nur wissen was man vom Urlaub erwartet. Ich war im letzten Sommer im kleinen Fischerdorf Sissi, in der Nähe von Milatos. Das Dorf ist im Osten der größten griechischen Inseln gelegen. Richtung Westen liegt Malia, die Partymeile der Insel. Hier fühlen sich junge Helden der Nacht sicherlich am wohlsten. Doch aufgepasst, wer abends mit dem Auto auf Kreta unterwegs ist, muss damit rechnen hin und wieder von der Polizei angehalten zu werden. Der Drogenhandel nimmt auf Kreta leider verstärkt zu. Die Hauptstadt der Insel Heraklion liegt ungefähr 50 km entfernt und ist über die „New Road“ leicht und zügig zu erreichen.

Aber zurück zu dem kleinen Fischerdorf Sissi. Das Örtchen ist ein rein touristisches Dorf, es wimmelte von Restaurants und einigen kleinen Bars. Als wir dort ankamen, waren wir zunächst recht enttäuscht, denn der Strand ist nur über eine stark befahrene Straße oder felsige Klippen zu erreichen. Das fanden wir zu gefährlich und umständlich, um uns oft an den Strand zu legen. Der Beach ist steinig und wenn man ins kühle Nass möchte, muss man auf Steine und einige Felsen im Wasser achten. Da wir zum Ende der Saison auf Kreta waren (Ende September), waren nicht so viele Touristen in dem Dorf, wie zur Hauptferienzeit. Das machte das „Nachtleben“ in Sissi etwas langweilig, da es nur eine Disko (die geschlossen war) und ansonsten nur Bars gab, um sich die Zeit zu vertreiben. Das Wetter zu der Jahreszeit war fast durchgängig windig und grau, wir waren nur drei Mal insgesamt Schwimmen.

Da das Dorf in kurzer Zeit erkundet war, haben wir uns ein Auto gemietet, um damit die Insel zu erkunden. Die Fahrten führten uns über die Berge in Richtung Osten, nach Aghios Nikólaos, zur Lebra-Insel Spinalonga und bis Sitia. Der Osten der Insel war von Sissi aus gut erreichbar, da die neue Straße ein zügiges Fahren garantierte. An den ruppigen Fahrstil der Einheimischen mussten wir uns aber erst gewöhnen.

Der schönste Ort ist Aghios Nikólaos, der kleine Hafen und die hübschen Cafés ließen unsere Herzen höher schlagen. Hier konnte man baden, einkaufen und gute Küche genießen. Als Sehenswürdigkeit ist die Insel Spinalonga zu empfehlen. Wenn man Richtung Neapolis fährt und sich nach Elounda richtet,  erreicht man die Halbinsel. Die Fahrt mit einem kleinen Boot kostet circa acht Euro und dauert nicht mal fünf Minuten. Wenn man das Eiland erreicht, muss man weitere zwei Euro für die Besichtigung der Burgenanlage bezahlen.

Nach Zentral-Kreta, wo sich Heraklion und Bali befinden, zog es uns nicht häufig, da das schlechte Wetter weitere Fahrten erschwerte. Aber das Fahren auf der Panoramastraße, immer entlang der Küste, ist es allemal wert. Man hat einen wunderschönen Ausblick auf die Landschaft und das Meer. Am Wegrand sind Klöster, Burgen und Ruinen ausgeschildert und die Menschen sind freundlich und herzlich. Eine Reise nach Kreta ist auf jeden Fall ein Fest für alle Sinne. Doch vor dem Buchen der Reise, sollte man sich ganz genau darüber im Klaren sein, welche Wünsche man an seinen Urlaubsort stellt- besonders auf Kreta.

Öffentlich » Europa » England »

Meine Sprachreise nach London

07.01.2009 7:53

von klaush

Eine englische Sprachreise zu machen war schon immer mein Traum. Zum einen da ich vom Englischunterricht wirklich immer sehr begeistert war und zum anderen weil ich schon immer einige Tage in der Großstadt London verbringen wollte. Umso mehr störte es mich, dass in meiner Schule keine Sprachreise vorgesehen war. Glücklicherweise ermöglichten mir meine Eltern, in den vergangenen Sommerferien, eine Sprachreise nach England zu machen.

Meine Vorfreude war wirklich riesengroß, doch kam kurz vor dem Abflugtag auch eine kleine Portion Nervosität dazu, da ich ja ganz alleine unterwegs war und noch nie ohne Begleitung eine Großstadt, wie London, besucht hatte. Im Flugzeug war diese Nervosität dann aber schnell vergessen und ich konnte es kaum noch erwarten. // weiter…

Öffentlich » Asien » Malaysia »

Langkawi – die Insel der Legenden

08.12.2008 21:49

von Speedy

16.April – 08.Mai 2008

Da dieses Land durch seine Flora und Fauna, seine von der Sonne verwöhnten Strände und die Regenwälder bekannt ist, kam es uns bei der Planung nicht auf ein nobles Hotel mit AI an. Wir wollten Land und Leute kennenlernen. So flogen wir von Frankfurt mit Malaysia Airlines in 11 Stunden bis Kuala Lumpur und von dort aus auf die Insel Langkawi.

Langkawi besteht aus einer Gruppe von 99 tropischen Inseln, die vor der Nordküste der Halbinsel von Malaysia liegen. Die Inseln verfügen über einzigartige Felsformationen und zahlreichen Höhlen mit Stalagmiten und Stalaktiten. // weiter…

Öffentlich » Afrika » Tunesien »

Reisen wie der Bey von Tunis

07.12.2008 21:51

von amorbenhamida

von Amor Ben Hamida 

Man muss schon früh aufstehen, wenn man diesen sagenhaften roten Zug namens Lézard Rouge (rote Eidechse) von Métlaoui nach Thelja nehmen will, es sei denn, man gehört einer organisierten Reisegruppe an und der Reiseleiter hat frühzeitig reserviert. Auch dann sollte man eine Stunde vor Abfahrt auftauchen, denn die Fensterplätze werden nach dem Prinzip “first come, first serve” vergeben.

Dieses uralte, dampfbetriebene Gefährt wurde 1940 von der französischen Kolonialmacht dem Bey von Tunis, dem damaligen “Herrscher” des Landes (in Anführungs- und Schlusszeichen, weil er de facto nicht herrschte, sondern nur unterschrieb, was ihm die Kolonialmacht vorsetzte), geschenkt. Es erinnert ein Bisschen an Agatha Christies “Tod im Orient Express”. // weiter…

Öffentlich » Asien » Thailand »

Thailand-Ein Wunsch geht in Erfüllung

04.09.2008 14:26

von Jasmin.M

Montagabend, die Koffer sind endlich gepackt, ich liege im Bett kann vor Aufregung kaum schlafen, denn morgen geht es endlich auf nach Thailand. Ein Urlaub den ich mir immer gewünscht habe, da mich dieses Land schon immer so unwahrscheinlich fasziniert hat.

Dienstagmorgen, endlich klingelt der Wecker. Nach dem alles Weitere erledigt ist, mache ich mich auf den Weg zum Flughafen Hamburg, von hier aus soll der Flieger mich in einen traumhaften Urlaub entführen. 4 Wochen entspannen, so viel sehen wie möglich, unzählige Fotos schießen, Land und Leute mal näher kennen lernen, das alles habe ich mir für meine Reise vorgenommen. // weiter…

Öffentlich » Europa » Spanien » La Palma »

Zu den Sternenforschern auf das Dach von La Palma

03.09.2008 13:44

von Kathrin

In diesem Jahr viel die Wahl unseres Sommerurlaubsziels auf La Palma oder auch „la isla bonita” (die schöne Insel), wie sie liebevoll von den Einheimischen genannt wird. Sie ist die nordwestlichste und drittkleinste der Kanaren. Trotzdem ihrer Gesamtgröße von gerade einmal 708 Quadratkilometern, sollte man die „Kleine” nicht unterschätzen. Als eine der jüngsten Inseln des Archipels ist ihre vulkanische Vergangenheit noch sehr deutlich sichtbar und sie kann sich rühmen ob ihrer Gesamtfläche die Insel der Welt mit den größten Höhenunterschieden zu sein. // weiter…

Öffentlich » Nordamerika » USA »

Meine Sprachreise nach New York

12.08.2008 11:38

von Klaus

In meinem neuen Job benötige ich sehr gute Englischkenntnisse, da meine Sprachkenntnisse etwas eingeschlafen waren, beschloss ich, in meinem Urlaub eine Sprachreise zu unternehmen. Ich stand vor der Wahl Sprachreisen in die USA oder Sprachreisen nach Großbritannien. Da ich England schon relativ gut kenne, entschloss ich mich, meinen Sprachkurs mit einem Besuch in den Vereinigten Staaten zu verbinden. Schließlich war ich noch nie in den USA und Sprachreisen in die USA werden unzählige angeboten. Aufgrund meiner persönlichen Interessen wählte ich einen Sprachkurs in New York. // weiter…

Öffentlich » Europa » Türkei »

Türkei- Ein Urlaubsmärchen aus 1001 Nacht

07.08.2008 11:50

von Jasmin.M

Die Türkei, ein Urlaubsmärchen wie aus 1001 Nacht. Wer in seinem Urlaub dem Alltagsstress entfliehen möchte, landet in der Türkei genau richtig. Das Land ist nicht nur als Badeziel geeignet, denn auch an Sehenswürdigkeiten hat die Türkei eine Menge zu bieten. Neben einer hervorragenden und sehr vielseitigen Küche, wird man überall auch mit viel Herzlichkeit und Gastfreundschaft empfangen. Gerade Kinder sind gern gesehene Gäste der Türken. // weiter…

Öffentlich » Afrika » Südafrika »

Hluhluwe/Umfolozi Gamereserve

20.07.2008 7:15

von Blacky

Am nächsten Morgen ging es dann endlich zum eigentlichen Ziel für jeden Südafrikabesucher, einem Gamereserve. Hluhluwe/ Umfolozi war nur eine Stunde entfernt und ich hatte zwei Übernachtungen im Camp gebucht. Dieses mal in Zelten, die ich zwar von Bildern und Erzählungen her kannte, aber mir doch nicht so richtig vorstellen konnte. Desto mehr war ich positiv überrascht als wir an den Zelten ankamen.

In der Mitte der voll ausgestatte, offene Küchentrakt mit Verranda und rechts und links über drei Stufen zu den Zelten und alles auf Pfeiler gestellt. Die Größe der Betten lies keinen Wunsch offen und auch die anschließende Naßzelle mit Dusche,Toilette und Waschbecken war perfekt, alles mit Bambus verkleidet. // weiter…

Botswana, Simbabwe

Victoriafälle

18.07.2008 19:10

von Blacky

Abends schnell ein paar Sachen zusammen gepackt und am nächsten früh klingelte der Wecker schon um drei Uhr. Halb sieben hob der Flieger von Durban nach Johannesburg ab wo es um 11 Uhr weiter ging, direkt an die Victoriafälle in Zimbabwe. Halb eins mittags waren wir da und dann kam erst einmal die Überraschung. Der Flughafen, kein internationaler !, aber dafür ohne Klimaanlage, lange Warteschlangen und Sitzmöglichkeiten für etwa drei Personen. Toiletten waren wenigstens vorhanden…  komplett stockdunkel oder man lies die Tür offen hatte aber dann wenigstens alle Ankommenden als Zuschauer auf seiner Seite.Von den vorhandenen 50 Neonlampen an der Decke taten etwa vier ihren Dienst. Schade, weil man dem Gebäude die eigentliche Schönheit die es etwa vor 20 Jahren hatte noch ansehen konnte. // weiter…

Kategorien


    Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/plugins/z_dynmenu.php on line 31

    Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/plugins/z_dynmenu.php on line 31

    Warning: mysql_fetch_assoc() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/plugins/z_dynmenu.php on line 32

    Warning: mysql_query(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/plugins/z_dynmenu.php on line 16

    Warning: mysql_query(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/plugins/z_dynmenu.php on line 16

    Warning: mysql_fetch_assoc() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/plugins/z_dynmenu.php on line 17

Links

Login für Redakteure

» Neu registrieren
» Passwort vergessen

Meistgelesen


    Fatal error: Call to undefined function akpc_most_popular() in /www/htdocs/w00d5cb7/reiseberichte.reisen-experten.de/wp-content/themes/reisen-experten/sidebar.php on line 112